Erstes Training – Performance weg

Heute war mein erstes Training um 7 Uhr morgens. An Trainingstagen sind laut Literatur mehr Kohlenhydrate zu essen, da sie als kurzfristiger Energiespender bei Leistung im aneroben Bereich dringend gebraucht wird. Da man sich bei Crossfit beim Workout of the day (WOD) ständig am Limit bewegt, habe ich in der Früh gleich noch schnell eine Banane gegessen. Zu erwähnen ist, dass ich sonst ganz auf Essen vor dem morgentlichen Training verzichtet und erst danach zugeschlagen habe.

Nach dem Aufwärmen bekam ich ein Hungergefühl, doch ansich fühlte ich mich leicht und beweglich und es lief auf den ersten Blick recht gut. Beim WOD allerdings fehlte mir mit steigendem Puls die Energie, auch wurde mir etwas schwindelig. Ich war gefühlt nicht so schnell und die Kettlebells waren auch extra schwer. Das WOD war zwar im Vergleich zu anderen ein anstrengenderes, das alleine war es aber nicht.Laut Literatur benötigt der Körper zumindest eine Woche, um die notwendigen Enzyme zu produzieren, damit man auch etwas Energie aus den Fettreserven schöpfen kann und nicht nur die in den Muskeln eingelagerten Kohlenhydrate verbraucht.

Mein Schluss daraus ist, dass ich 1. erst nächste Woche die Leistung bewerten und mich diese Woche auf schwächere Ergebnisse einstellen sollte und 2. eine Banane nicht optimal oder zumindest zu wenig an Kohlenhydrate im Vorfeld ist. Dazu werde ich noch etwas recherchieren.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: