Essen ist nicht langweilig

Obwohl ich zu Beginn reflexartig das Gefühl hatte, plötzlich sehr eingeschränkt in meiner Ernährung zu sein, ist in der Praxis genau das Gegenteil eingetreten. Ich esse soviel ich will von den erlaubten Sachen. Wahrscheinlich sind etwas zu viel Obst und Nüsse dabei, aber da ich mich nicht schlecht fühle und das Gewicht passt (sinkt teilweise), sehe ich kein Problem. Subjektiv würde ich auch sagen, ich esse nun mehr verschiedene Speisen. Interessant ist auch, dass mir bisher verweigerte Nahrung wie zum Beispiel Ananas und Brokkoli plötzlich schmeckt.

Die Gier nach Süßspeisen ist überhaupt nicht gegeben. Dennoch ist es möglich, Süßes zu essen. Es verhält sich dann aber mehr wie eine “normale” Speise. Der Energiegehalt ist sicher sehr hoch.

Ich habe dazu ein Rezept gestern ausprobiert: Schokokuchen.

20130227-192156.jpg

Die im Originalrezept enthaltene Erdnussbutter habe ich durch mehr normale Butter ersetzt. Da die Bitterschokolade doch sehr intensiv schmeckt, habe ich zum Abrunden Himbeeren dazu gegeben. Die Tester und ich selbst waren begeistert vom Geschmack.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: